Warum Lebensmittelfotografie so wichtig ist: Foodfotografie der Speisen von Werbefotografen

Foodfotografie ist ein wichtiges Spezialgebiet von Werbefotografen und spielt für viele Unternehmen eine große Rolle. Wenn Restaurants mehr Kunden und mehr Gewinn möchten, kann die Speisekarte mit ansprechenden Bildern  von Lebensmitteln und fertigen Speisen verbessert werden. Auch im Supermarkt springen ständig Bilder von Lebensmittelfotografie ins Auge. 

Wiener Foodfotografin für Restaurants, Kochbücher, Werbung von Speisen oder Social Media

Speisenfotografie ist an sich ein noch eher unbekanntes Berufsbild, aber im Alltag sehr präsent. Fast unbewusst nehmen wir die Bilder von Lebensmitteln und Speisen wahr, aber nicht die intensive Wirkung davon. Ob als Poster, als Flyer oder als Menükarte - die richtige Darstellung von Essen überzeugt beim Kauf, denn wir Menschen sind visuell. Würden wir die Pommes-Frites im Supermarkt kaufen ohne die Bilder der goldbraunen Kartoffel-Köstlichkeiten? Wären feine Pralinen so ein Verkaufshit ohne Fotos von zartschmelzender Schokolade verziert mit Marzipan, Beeren und Nüssen? Vermutlich nicht. Foodfotografie begleitet uns den ganzen Tag und wird vor allem von Restaurants verwendet, für Kochbücher, Social-Media-Kanäle und der allgemeinen Werbung von Speisen. Als Foodfotografin in Wien habe ich mich genau hierauf spezialisiert.
Ich habe Ihr Interesse geweckt? Sie haben Speisen oder Lebensmittel, die einen Verkaufs-Boost brauchen? Kontaktieren Sie mich!

Aufgabenbereich Lebensmittelfotografie: Speisen ins richtige Licht setzen und kreativ inszenieren

Der Aufgabenbereich von Foodfotografie beschränkt sich nicht nur auf die Produktfotografie von Lebensmitteln und Speisen. Werbefotografen für Speisen arbeiten teilweise mit Food-Stylisten zusammen, damit alles perfekt aussieht. Eis zerrinnt beispielsweise sehr schnell, der Schaum auf den Kaffee zergeht schnell - hier muss man die Tipps und Tricks kennen, um Speisen fotografisch perfekt in Szene zu setzen. Speisenfotografen entscheiden, wie Essen am besten inszeniert wird. Soll der Burger einfach am Teller stehen oder kann man ihn kreativer darstellen? Auch das Licht spielt eine große Rolle: Was soll in den Vordergrund oder in den Hintergrund treten? Wie werden die Gerichte am besten dargestellt? Beim Ablichten der Lebensmittel und Speisen versuchen Werbefotografen den leckeren Geschmack, die auf der Zunge schmelzende Konsistenz, den verführerisch Duft bildnerisch festzuhalten. Beim Anblick soll dem Betrachter das Wasser im Mund zusammen rinnen.

7 Anwendungsbereiche von Foodfotografie: Wo man Speisen fotografisch ablichtet und verwendet Professionelles Ablichten und Abbilden der Nahrungsmittel und fertigen Speisen spielt für viele Betriebe dieser Branche eine wichtige Rolle und bestimmt mitunter den Erfolg:

1. Fast-Food-Restaurants: Jeder weiß, wie lecker die Burger und Pommes von McDonalds, Burger King etc. aussehen und oft sind es diese Bilder, die zum Kauf verleiten. Herrlich gegrilltes Fleisch, knackiger Salat, frisches Gemüse, schmelzender Käse und knusprige Pommes-Frites: Foodfotografen vollbringen hier ein wahres Kunstwerk!

2. Restaurants: Stellen Sie sich vor, Sie gehen Essen und sehen die Speisekarte. Sie lesen Spaghetti Carbonara und denken sich, das könnte lecker sein. Dann sehen Sie rechts daneben das Bild. Die köstliche Sahnesauce auf goldgelben Spaghetti, knusprig gebratener Speck, schön angerichtet auf dem Teller, verziert mit Schnittlauch oder Petersilie. Was war überzeugender bei der Kaufentscheidung? In den meisten Fällen überzeugt das Bild. Genau damit arbeiten Foodfotografen für Restaurants, Bars, Kaffees, Hotels und weitere Gastronomiebetriebe bei Ihren Menükarten und Speisekarten.

3. Kochbücher: Hier gilt dasselbe. Das Rezept für eine köstliche Torte kann einfach beschrieben sein. Das Bild der leckeren Süßigkeit, die Dessertfotografie, überzeugt meistens zum Nachbacken oder Nachkochen. Wir brauchen Bilder, damit wir uns vorstellen können, was uns erwartet. Das hilft bei der Entscheidung.

4. Lebensmittel-Industrie: Auf fast jedem verpackten Lebensmittel, Fertiggericht, jeder Speise findet man eine Abbildung davon. Ein Beispiel, wie wichtig professionelle Foodfotografie ist, ist Folgendes. Beim Gemüse gibt es die Eigenmarken der Lebensmittelhändler und beispielsweise Iglo. Lebensmittelhändler bilden das Gemüse schlicht auf weißem Hintergrund ab, es ist sehr unspektakulär. Iglo bildet es auf grünem Hintergrund ab, schön angerichtet, knackig, saftig und frisch. Würde man den Preis außer Acht lassen, überzeugt auf jeden Fall Iglo mit der Verpackung bei der Kaufentscheidung.

5. Social Media Marketing: Es gibt auf Social Media Kanälen wie Instagram oder Facebook sehr viele Foodblogger. Sie zeigen selbst gekochte Speisen oder Gerichte, die sie verkosten und beschreiben. Foodporn wird von Millionen Anhängern verfolgt. Foodfotografen setzen diese Speisen ins richtige Licht, damit sie ansprechen und Aufmerksamkeit erregen.

6. Kataloge: Kennen Sie den Katalog von beispielsweise BoFrost? Online und in Print ist es die Aufgabe der Lebensmittelfotografen, Nahrungsmittel und Gerichte so zu fotografieren, dass die Bilder beim Kauf überzeugen. Die Bilder dienen als Werbemaßnahme und Werbemittel.

7. Kreative Werbung: Unternehmen der Lebensmittelbranche können mit einer kreativen Fotografie ihrer Speisen viel Aufmerksamkeit generieren. Für ein Unternehmen habe ich eine einfliegende Semmel mit Leberkäse fotografiert. Durch diese Idee zeigte der Betrieb seine Köstlichkeiten von einer neuen Seite und hob sich von der Masse ab.

Als Foodfotografin in Wien  habe ich bereits mit vielen Unternehmen zusammengearbeitet, um Lebensmittel und Speisen fotografisch lecker darzustellen (→Portfolio).

Warum Foodfotografen so wichtig sind: Lebensmittelfotografie überzeugt beim Kauf!

Genau darum geht es: Sich von der Masse abheben und herauszustechen. Es gibt unzählige Gastronomiebetriebe, Lebensmittelhändler, Lebensmittelverkäufer, Fastfoodketten, Hotels, Foodblogger etc. Was macht die erfolgreichen erfolgreich? Die Qualität der Bilder, Wissen über das richtige Licht, die Inszenierung der Speisen, Kreativität. Genau das ist das Spezialgebiet von Foodfotografen und Fähigkeiten, die Werbefotografen mitbringen. Denn die Bilder überzeugen beim Kauf und beeinflussen die Kaufentscheidung erheblich. 
Sie möchten Ihre Lebensmittel in Szene setzen und optisch zeigen, wie lecker sie schmecken?
Dann kontaktieren Sie mich!